Michael Peregudov (beorn) wrote,
Michael Peregudov
beorn

  • Mood:

Es geht weiter

Und zwar damit, dass ich ein gebrauchtes Fahrrad gekauft habe. Auf dem Flohmarkt hier in G'heim hat es mir 25 Euro gekostet. Nun sind die Grenzen und Horizonte ein bisschen erweitert. :-) Der Sattel hätte ich aber gerne höher stellen können. Ich muss nur noich einen passenden Schlüssel finden.

Hier gibt's verdammt viele Russen. Besonders deprimierend waren der Flohmarkt, der einem typischen Moskauer Markt mit Dutzenden Kaukasusabstammern und der Laden "Rissische Spezialitäten". Back in USSR!.. Solche Läden gibt's bei und in Russland nur vielleicht irgendwo am Arsch der Welt.

Hab auch 'ne Menge Bücher gekauft. Mein jüngster Alptraum: ich fliege ab und wäge mein Gepäck im FRA ein...

Inzwischen ist mein Stidienkollege angekommen. Das freut mich sehr, denn ich finde die DAAD-Stipendiaten etwas ätzend. Die gehen mir auf die Nerven. Bei ihnen ist die Eupühorie noch nicht vorbei, die man kriegt, wenn man sich über Nacht weit von Zuhause ohne jegliche Elternkontrolle sieht.

Zusammen mit Vladimir (das ist ebenb mein Kollege) sind wir gestern zum Mercedes-Werk gefahren.
Verdammt noch mal! So viele Autos in einem Ort hab ich noch nie im Leben gesehen. Und die stehen da einfach so unter freiem Himmel hinter einem dünnen Zaun, ohne irgendwelche Überwachung. Das war beeindrückend.
Geplant ist noch eine Radwanderung nach Speyer, wo es ein Technikmuseum gibt. Hier in G'heimn gibt's übrigens auch ein Museum, und zwar das Deutsche Straßsenmuseum. Dies wäre auch schön zu besuchen.
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 14 comments